Sonntag, 20. Januar 2013

Schwächere Aussichten für Komet PANSTARRS?


Yoshida hat gerade seine Helligkeitsprognose nach unten korrigiert. Danach wird der Komet PANSTARRS im März nur noch +2.7 mag hell. Das ist ja ganz nett, aber eben kein "großer Komet des 21. Jahrhunderts" mehr.

Es kann aber sein, dass die derzeitigen australischen Beobachtungen, auf denen dies beruht, systematisch zu schwach sind, weil der Komet auch dort nur wenige Grad über dem Horizont steht. Leider wird sich daran auch im Februar nichts ändern.
Generell kann man derzeit nicht seriös sagen, ob der Komet +4mag oder 0mag hell sein wird, wenn er Mitte März über dem mitteleuropäischen Horizont erscheint. Meine persönliche Meinung tendiert aber gerade in Richtung auf Pessimismus



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen