Sonntag, 21. April 2013

Komet PANSTARRS zirkumpolar in der Kassiopeia

Der Komet wird jetzt deutlich schwächer, ist aber noch immer gut zu beobachten. Hier ein Foto aus der Hamburger City mit einem 75/500mm Pentax-Apo

Hartwig


Dienstag, 2. April 2013

PANSTARRS passiert den Andromedanebel

Ausnahmezustand in der GvA-Sternwarte Handeloh: PANSTARRS passiert den Andromedanebel. Mehrere Nächte in Folge sind alle oberen Schienen an der El-Capitan mit Fernrohren und Teleobjektiven besetzt, und auf allen Plätzen mit Horizontsicht stehen mitgebrachte Teleskope. Ich weiß aktuell nicht, was schlimmer war: Der Kampf mit der Kälte oder der mit den fiesen Farbgradienten bei der Nachbearbeitung. In den kommenden Tagen werde ich mal eine Zusammenstellung der schönsten Fotos hier posten. Hier aber auf die Schnelle mal ein eigenes Bild vom 2.4.

anklicken für große Ansicht
180mm Sonnar (f/4.5), 1000Da, Foto H. Lüthen

Und hier mal ein Foto von Olli Rensch vom Tag vorher, ebenfalls mit einem 180mm Sonnar:


anklicken für große Ansicht
180mm Sonnar (f/2.8), 1000Da, Foto O. Rensch, Bearbeitung H. Lüthen

Montag, 1. April 2013

PANSTARRS abends und morgens sichtbar

Hier mal ein Foto vom 1.4.2013, von meinem Balkon am Morgenhimmel. Der Komet passiert übrigens in der kommenden Woche den Andromedanebel.

anklicken für große Ansicht
 
Den Kometen schätzte ich am Abend auf 3.3 mag, also immer noch sehr schön hell.
Hartwig Lüthen