Freitag, 29. November 2013

ISON fragmentiert beim Periheldurchgang

Den Kometen ISON hat es im Perihel gründlich zerlegt. Hier ein Bild nach dem Perihel. Man erkennt, dass sich die Trümmerstücke entlang einer Staubspur (dust trail) verteilen.

 Einige der Trümmer sind aber immer noch kometentechnisch aktiv. Interessant wird sein, wie viel Staub und Gas sie in den kommenden Tagen freisetzen und wie lange sie das tun.

 Ähnlich wie Lovejoy vor 2 Jahren riss der alte Schweif ab, und die Fragmente werden nach  dem Periheldurchgang wieder heller, weil sie weiter Gas und Staub abgegben.
Wars das? Nicht unbedingt. Entscheidend für die Performance im Dezember wird sein, wie lange die größten der Fragmente durchhalten und wie viel Staub sie insgesamt abgeben, In den kommenen 24-48 Stunden sind wir schlauer.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen